Tansania Rundreisen

Vom Experten organisierte Rundreisen in Tansania

Tansania ist ein Safariland und Safari bedeutet übersetzt Reise auf Suaheli. Die meisten Besucher kommen wegen der abwechslungsreichen Fauna und den fantastischen Nationalparks ins Land, um sich anschließend an den weißen Sandstränden auf der exotischen Insel Sansibar zu erholen. Aber auch der höchste Berg Afrikas, der 5.895 m hohe Kilimandscharo, lockt manchen Bergsteiger zu einer Rundreise durch Namibia an. Das Bergmassiv mit seiner berühmten Schneespitze wird auch das „Dach Afrikas“ genannt.

Wir bringen Sie auf einer Gree Lion Tansania Rundreise in das echte Tansania.

Inhalt

Christa Plein

Christa Plein

Tansania Spezialistin

Persönliche Beratung für Ihre Tansania Rundreise

Profitieren Sie von unserer Expertise als spezialisierter Tansania Reiseveranstalter

Individualreisen in Tansania

Kombireise Tansania und Sansibar

Safaris durch die schönsten Nationalparks in Tansania mit Strandaufenthalt auf Sansiabar im Anschluss.

Kleingruppenreisen in Tansania

Tansania Kleingruppenreise Usambara-Berge

Eine Reise durch Tansania bis zu den malerischen Usambara-Bergen.

Tansania Gruppenreise Serengiti und Sansibar

Entdecken Sie Tansanias schönste Nationalparks mit Enspannung auf Sansibar im Anschluss.

Gruppenreise Tansania und Kenia

Entecken Sie die Highlights von Tansania und Kenia auf einer Kleingruppenreise.

Tansania Reiseinformationen

Unser Angebot: Sparen Sie sich die Zeit und lassen Sie sich von unseren Tansania Spezialisten persönlich beraten. Wir beantworten Ihnen alle Fragen und stellen Ihre persönliche Tansania Rundreise zusammen.

Erlebnisse auf einer Tansania Rundreise

Giraffen im Gras der Serengeti

Tiere

Tansania ist die Heimat von mehreren der schönsten und artenreichsten Wildschutzgebieten der Erde. Hier leben unter anderem Elefanten, Nashörner, Büffel, Zebras, Gazellen, Giraffen, Löwen, Leoparden, Geparde, Wildhunde, Hyänen und Schakale. Aber auch die Vogelwelt Tansanias ist sehr vielfältig. Neben Flamingos, Strauße, Eisvögel und Pelikane finden sich weitere zahlreiche Exemplare.

Die aktuell größte Elefantenpopulation des Landes ist im Tarangire Nationalpark zu beobachten. Der Lake Manyara ist berühmt für seine Vegetationsvielfalt sowie dem artenreichen Vogelbestand. Im Ngorongoro-Gebiet, dem weltgrößten Krater, sind etwa 25.000 Großsäuger beheimatet und im Serengeti-Nationalpark kann man außer der „großen Tierwanderung“ die „Big Five“ beobachten.

 

Tansania Massai Land

Landschaften

Goldbraune Savannen, schneebedeckte Gipfel, beeindruckende Nationalparks und traumhafte Inseln kennzeichnen das Landschaftsbild des ostafrikanischen Landes. Neben dem Indischen Ozean hat Tansania auch Anteil an dreien der größten Seen Afrikas – dem Victoriasee sowie dem Tanganjikasee und dem Malawisee im Afrikanischen Grabenbruch. Der Ostafrikanische Graben teilt Tansania landschaftlich und wird von Vulkanen, wie dem Mount Meru, gesäumt. Er ist nach dem an der Grenze zu Kenia liegenden Kilimandscharo-Massivs der zweithöchste Berg des Landes.

In der Savannenlandschaft des Nordens liegen viele Nationalparks, unter anderem der Ngorongoro-Krater, Lake Manyara und die berühmte Serengeti. Hier finden sich neben einem großen Tieraufkommen auch Schirmakazien und Baobabs, die das typisch afrikanische Landschaftsbild prägen. Die Usambara-Berge im Nordosten Tansanias können mit einer unglaublichen Artenvielfalt in unberührter tropischer Natur aufwarten.

 

Zebras auf Strasse in Serengeti

Aktivitäten

Tansania ist ein abwechslungsreiches Land und bietet außer den faszinierenden Tiererlebnissen in den reizvollen Nationalparks eine Fülle an Aktivitäten, die gut mit einer Safari kombiniert werden können. Egal ob Ballon fahren, radeln, reiten, wandern, Bootstouren oder kulturelle Einblicke erleben, die Möglichkeiten sind vielfältig. Fotografisch Interessierte werden über die besondere Farb- und Motivvielfalt begeistert sein.

Ein besonderes Highlight auf einer Tansania Rundreise ist die Besteigung des Kilimandscharo oder des Mount Meru. Es gibt verschiedene Aufstiegsrouten, die unterschiedlich schwer sind und über mehrere Tage dauern. Aber auch die eindrucksvollen Gipfel der Usambara-Berge bieten mit bis zu 2.300 m hohen Berge Wanderern und Naturliebhabern das Paradies auf Erden.

Während das Festland mit seiner natürlichen Schönheit zum Entdecken einlädt, bietet Sansibar seinen Besuchern paradiesische Strände mit türkisblauem Wasser, perfekten Tauchrevieren und ein ganz besonderes Flair, welches sich stark vom Festland unterscheidet. Eine Gewürztour auf Sansibar ist eine besondere Erfahrung für alle Sinne.

Sansibar Beach Lodge mit Pool

Unterkünfte

Tansania verfügt über ein breites Spektrum an Übernachtungsmöglichkeiten. Vom exklusiven „Out of Afrika“ Style bis hin zu einfachen Zeltunterkünften mit ökologischem Anspruch und einem nahen Naturerlebnis. Ob Safari Lodge, Tented Camp oder Beach Villa am weißen Traumstrand, es lässt sich für jedes Budget oder Anspruch etwas Passendes finden.

Sansibar Stone Town Bewohner bei Mittagspause

Kultur

Die mehr als 120 ethnischen Gruppen und Stämme, die in Tansania leben, machen es zu einem der kulturell vielfältigsten Länder dieser Erde. Von den anmutigen Maasai-Kriegern zu den letzten Buschmännern der Hadza, den landwirtschaftlichen Gebräuchen der Wameru und den künstlerischen Talenten der Makonde bis hin zu den Chaga-Landwirten und Händlern. Alle diese Völkergruppen leben ihre eigene Kultur und Tradition auch weiterhin.

Der halbautonome Teilstaat Sansibar ist multikulturell. Hier leben Menschen ganz unterschiedlicher Herkunft, vor allem mit arabischen und indischen Wurzeln. Die Geschichte beinhaltet auch eine eher düstere Seite, denn Sansibar war lange für den Handel mit Sklaven aus Ostafrika berüchtigt. Heute aber strahlt Sansibar vor allem durch seine traumhaften Strände, Gewürzfarmen und die historische Altstadt von Stone Town.