Der Etosha Nationalpark

Der Etosha Nationalpark in Namibia, gegründet 1907, ist eines der wichtigsten Tier-Schutzgebiete Afrikas. Der Park erstreckt sich über ein Gebiet von 22.912 km². Das Herzstück des Parks ist die Etosha-Pfanne, eine knapp 5.000 km² große vegetationslose, strahlend weiße Salzpfanne.

Etosha Nationalpark ist perfekt für Tierbeobachtungen

Zebra in Ebene

Eines der spektakulärsten Ziele zur Wildtierbeobachtung in Namibia ist der Etosha Nationalpark mit seiner großen Artenvielfalt. Die zahlreichen Wasserstellen werden täglich von tausenden Tieren frequentiert und bieten optimale Voraussetzungen, den enormen Tierreichtum entweder auf eigene Faust oder bei geführten Pirschfahrten zu bewundern.

Die Fahrt durch den Nationalpark mit dem Privatfahrzeug ist nur bei Tageslicht möglich. Allerdings gilt diese Regelung nicht für die organisierten Touren und man kann wunderschöne Sonnenauf- oder Sonnenuntergänge im Park erleben.

Als Selbstfahrer oder per geführter Tour durch den Etosha

Tiere am Wasserloch im Etosha Nationalpark

Bis auf wenige staatliche Unterkünfte befinden sich alle anderen Lodges und Campingplätze außerhalb oder in direkt an das Gebiet angrenzenden sogenannten „Private Game Reserves“. Die Lodges bieten geführte Fahrten mit speziellen Safari-Fahrzeugen in den Etosha Nationalpark an. Diese finden meist in den frühen Morgenstunden oder spät nachmittags statt. Auch für Selbstfahrer eignet sich der Etosha Nationalpark hervorragend.

Unsere Tour führte uns über das östliche Gate in den Park. Der nord-östliche Teil des Parks ist meistens weniger besucht. Sie sind hier oft alleine unterwegs und können die Fauna und Flora ungestört genießen.

Sein erstes Wasserloch vergisst man nie

Eine Detailkarte des Etosha Nationalparks hilft bei der Orientierung, es sind alle Wasserlöcher und sehenswerten Punkte eingezeichnet, ebenso die Toiletten, da es im gesamten Park strikt verboten ist, außerhalb der geschützten Bereiche das Fahrzeug zu verlassen.

Wir hatten das große Glück, dass uns eines der ersten Wasserlöcher schon einen Teil der immensen Artenvielfalt von Etosha bescherte. Von Weitem konnten wir in der extremen Mittagshitze des namibischen Sommers die weit in die Höhe gereckten langen Giraffenhälse erspähen. Als wir das Wasserloch erreichten, eröffnete sich uns ein Blick auf Giraffen, Elefanten, Zebras, Impalas, Strauße und einige andere Vögel, welche sich einträchtig das kühle Nass teilten.

 

Etosha Elefant und Zebras am Wasser

Nacheinander fuhren wir die auf der Karte verzeichneten Wasserlöcher an und bekamen auch schnell einen wachsamen Blick für die gut getarnten Tiere entlang des Weges. Zebras trotteten gemütlich über die Fahrbahn, Springböcke grasten in der Ferne oder an einem der raren Bäume standen genüsslich fressende Giraffen. Sogar eines der seltenen Spitzmaulnashörner bekamen wir vor die Linse. Jedes der Wasserlöcher war eine Überraschung. Je nach Tageszeit und Lage waren sie von einzelnen oder vielen verschiedenen Tieren frequentiert, völlig leer oder teilweise so kurz vor der Regenzeit komplett ausgetrocknet.

Die beeindruckende Etosha-Pfanne

Babyelefanten am Fluss im Etosha Nationalpark

Bei den organisierten Game Drives sind die Sichtungen der selteneren Arten häufiger, da sich die Ranger natürlich sehr gut im Park auskennen und wissen, wo und wann die jeweiligen Tiere unterwegs sein könnten. Auf unserer morgendlichen Pirschfahrt zeigten sich Löwen und einige neugierige Tüpfelhyänen.

Eines meiner persönlichen Highlights war die Etosha-Pfanne – das große Nichts soweit das Auge reicht. Sehr beeindruckend war vor allem die außergewöhnliche Stille in der flirrenden Sommerhitze. Kaum vorstellbar, dass nach sehr starken Regenfällen die Etosha-Pfanne mit Wasser gefüllt, Scharen von Flamingos und andere Vogelarten anzieht.

Freuen Sie sich auf die Tiere Afrikas bei verschiedenen Pirschfahrten durch den Etosha Nationalpark. Entdecken Sie die afrikanische Tierwelt hautnah. Beobachten Sie eine Löwin auf der Jagd und lesen Sie die Spuren des Leoparden. Entdecken Sie das Breitmaulnashorn oder lassen Sie sich verzaubern von der majestätischen Schönheit der Elefanten, die im erhabenen Rhythmus auf den Pfaden Ihrer Ahnen vorbeiziehen.